Erste Mannschaft des PBSC Wesel kann sich in der Regionalliga weiterhin behaupten, dritte Mannschaft kassiert zweite Niederlage in Folge

 

 

Spielberichte vom 14. und 15.10. 2017

 

 

 

Regionalliga Nord / 3. und 4. Spieltag: Erste Mannschaft spielt zu Hause zwei Mal Unentschieden

 

Für die Erste Mannschaft des PBSC Wesel standen in der Poolbillard-Regionalliga am zweiten Doppelspieltag der Saison dieses Mal die ersten beiden Heimspiele auf dem Programm. Nach dem durchaus erfolgreichen Saisonauftakt mit einem Unentschieden sowie dem ersten Sieg konnte das Team somit relativ entspannt in diese beiden Begegnungen gehen. Am Samstag war die Aufgabe wiederum alles andere als einfach, musste das Team doch hier gegen einem weiteren Mitfavoriten und den Tabellenführer der Liga, den 1. PBC Brambauer, antreten und konnte sich am Ende auch hier ein 4:4 Unentschieden erkämpfen. So ausgeglichen wie des Endergebnis war auch schon der Verlauf der Hinrunde, in der es Jörg Saborowski im 14.1 endlos und Marcel Spann im 9-Ball mit ihren Erfolgen gelang, das Team im Spiel zu halten, so dass es zur Pause dementsprechend 2:2 Unentschieden stand. In der Rückrunde waren es dann Holger Gurzan im 14.1 endlos sowie erneut der einmal mehr sehr starke Jörg Saborowski im 10-Ball, die mit ihren beiden Siegen dafür sorgten, dass letztendlich auch noch ein Punkt in Wesel bleiben konnte. 

 

Am folgenden Tag musste die Mannschaft im nächsten Heimspiel gegen den alten Rivalen BSC Münster antreten, den das Team auch schon vor zwei Jahren in dieser Liga zum Gegner hatte und gegen den man sich durchaus auch Hoffnungen auf den nächsten dreifachen Punktgewinn machen konnte. Doch dieses Mal erfuhren diese Erwartungen einen Dämpfer, da es am Ende wiederum nur zu einem 4:4 Unentschieden reichte. Und es hätte für das Team auch noch schlimmer kommen können, als in der Hinrunde die ersten drei Partien allesamt an den Gegner gingen, ehe Torben Kretzschmann mir seinem Erfolg im 10-Ball den ersten Punkt für die Mannschaft holen konnte, so dass man mit einem 1:3 Rückstand in die Rückrunde gehen musste. Als in dieser die erste Partie wiederum verloren ging, sah es zu diesem Zeitpunkt sogar nach einer Niederlage aus. Doch wiederum zeigte das Team Kampfgeist und konnte durch die Siege von Marcel Spann im 8-Ball, Torben Kretzschmann 9-Ball mit seinem zweiten Erfolg an diesem Tag sowie Jörg Saborowski im 10-Ball tatsächlich noch zum 4:4 ausgleichen und damit erneut zumindest noch einen Punkt retten. Jedoch konnte auch dieser weitere Punktgewinn nicht verhindern, dass die Mannschaft in der Tabelle um zwei Plätze vom dritten auf den fünften Platz abrutschte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verbandsliga / 6. Spieltag: Dritte Mannschaft muss zu Hause klare Niederlage einstecken

 

Den zweiten Rückschlag nacheinander musste hingegen die dritte Mannschaft des PBSC Wesel hinnehmen, die in der Verbandsliga in einem vorgezogenen Spiel des sechsten Spieltages zu Hause gegen den BSC Neukirchen/Geldern 3 eine klare 2:6 Niederlage kassierte. Obwohl dieses Mal sogar in Stammbesetzung angetreten, geriet das Team bereits in der Hinrunde, in der lediglich Hardy Heweling im 8-Ball einen Punkt holen konnte und einem deutlichen 1:3 Rückstand eindeutig auf die Verliererstraße. Daran änderte sich leider auch in der Rückrunde nicht viel, in der wiederum nur Hardy Heweling im 14.1 endlos seine Partie erfolgreich gestalten konnte, während alle anderen Weseler Akteure an diesem Tag leer ausgingen. Durch diese zweite Niederlage in Folge fiel das Team in der Tabelle wiederum um drei Plätze nach unten und ist jetzt nur noch Siebter.